CDU Wöllstadt

  • Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern
Sie sind hier: Start Standpunkte Brief der CDU an die Wöllstädter Gewerbetreibenden

Brief der CDU an die Wöllstädter Gewerbetreibenden

Kommunalwahl 2016 – Gemeinsam Wöllstadt gestalten

Sehr geehrte Gewerbetreibende, Freiberufler und Selbständige in der Gemeinde Wöllstadt,
sehr geehrte Damen und Herren,

die CDU-Wöllstadt wendet sich an Sie, um Ihnen im Hinblick auf die Kommunalwahlen am 06. März 2016 ihre Ideen zu Chancen und Möglichkeiten für Gewerbetreibende, Freiberufler und Selbständige in Wöllstadt vorzustellen.

Der Planfeststellungsbeschluss für die Umgehungstraße B3 / B45 Ende 2009 und die Finanzmittelfreigabe zum Bau in 2013 eröffneten uns endlich völlig neue Perspektiven der Weiterentwicklung. Mit der Verkehrsfreigabe der Umgehungstraße werden die Ortslagen von ca. 75 % des B 3 - Durchgangsverkehrs entlastet. Es gilt daher, diese Veränderungen als echte Chance für ganz Wöllstadt zu begreifen.

Die CDU hat dazu wichtige Anträgen/Initiativen eingebracht:

  • Weiterentwicklung/Erweiterung des Gewerbegebiets „Am Kalkofen“ (Februar 2011)
  • Energiesparen in kommunalen Liegenschaften, Umstellung auf LED-Technik (Januar 2012)
  • Erweiterung des Park & Ride – Platzes (Mai 2012)
  • Rückbaukonzept für innerörtliche Straßen (Mai 2012)
  • Erneuerung Bushaltestellen (Mai 2012)
  • Strukturelle Weiterentwicklung der Innerortslagen, Unterstützung der Anwohner in rechtlichen, wirtschaftlichen und planerischen Belangen (Mai 2012)
  • Barrierefreie Zuwegung zum Nahversorgerstandort über alte B 3, Gebiete
  • „Atzelberg“ und „Am Kalkofen“ (März 2015)
  • Neue Verkehrsanbindung des Gewerbegebiets „Am Kalkofen“ über den
  • neuen Nahversorgerstandort am Sportplatz (November 2015)
  • Barrierefreier Bahnhof Nieder-Wöllstadt (Januar 2016)
  • Neukonzeptionierung Bushaltestellen mit neuen Haltepunkten z.B. am kommenden Nahversorger und am Wochenmarkt (Januar 2016)
  • u.v.m.

Bei nahezu allen wichtigen Planungen und Entwicklungen in Wöllstadt war die CDU stets Ideengeber und Motor. Aktuell: Neue Wohngebiete! 

Ohne Vorwarnung ist in Nieder-Wöllstadt der Supermarkt weggefallen. Wir haben reagiert und Lösungen erarbeitet. In einer Informationsveranstaltung im Oktober 2014 haben wir unsere Vorschläge präsentiert und mit Bürgern diskutiert. In einer von uns beantragten Sondersitzung - mit über 100 interessierten Bürgerinnen und Bürgern - wurde die Entscheidung für den neuen Standort am Sportgelände herbeigeführt. Der Baubeginn wird nach aktuellem Stand noch in diesem Jahr erwartet. 

Mit dieser Lösung sind zahlreiche Entwicklungsmöglichkeiten verbunden:

  • Erschließung des Gesamtgeländes am Sportplatz: Straßen, Fußwege, Zufahrt, Parkplätze, Kanalisation, Wasserversorgung
  • Teilstück Straße zum Gewerbegebiet „Am Kalkofen“ wird gebaut
  • schwerlastfähige Straßenanbindung zum Gewebegebiet „Am Kalkofen“ umsetzbar
  • Erweiterung des Gewerbegebiets
  • Erweiterung Park & Ride – Platz
  • Parkplätze für Besucher,  Angestellte und Arbeiter im Gewerbegebiet
  • Attraktivitätssteigerung für bestehendes Gewerbe
  • Verkehrsentlastung der angrenzenden Wohngebiete
  • Moderner Kunstrasenplatz für den Sportverein incl. Parkplätze
  • Wertschöpfung verbleibt zu 100% bei der Gemeinde Wöllstadt
  • Wertvolle Naturschutzflächen bleiben erhalten

Ohne die Entschlossenheit der CDU wären all diese Vorteile für Wöllstadt nicht möglich.

Zentrale Forderungen der CDU-Wöllstadt sind:

  • Weiterentwicklung des Gewerbegebietes, Platz für Neuansiedlungen schaffen, S-Bahn-Nähe nutzen
  • Moderne Verkehrsanbindung für das Gewerbegebiet „Am Kalkofen“
  • Park & Ride-Planungen angehen, Fördergelder sichern
  • Pendlerströme kanalisieren, Parkchaos auf der Ostseite des Bahnhofes verhindern
  • Expansionsmöglichkeit für kleinere und mittlere Unternehmen bieten
  • Alternatives Angebot zu den großen Industriegebieten in Friedberg, Rosbach und Karben bieten

Gleichzeitig muss auch Wöllstadt Anschluss an die schnelle Datenautobahn finden. Die Digitalisierung ist Voraussetzung für die Zukunftsfähigkeit von Industrie, Handel und Gewerbe, auch bei uns in Wöllstadt. Bereits Ende 2017 wird die Telekom flächendeckend in Wöllstadt eine Übertragungsrate von 50-100 Mbit/s eingerichtet haben, in den Neubaugebieten sogar 100-200 Mbit/s. Und das alles ohne dass die Gemeinde Wöllstadt einen kommunalen Kostenanteil leisten muss.

Wir sagen zu, die erforderlichen Planungen und Entwicklungen weiter voranzutreiben. Einem neuen, großen Industriegebiet in Ober-Wöllstadt und anderen planerischen Wolkenkuckucksheimen erteilen wir eine klare Absage. „Wachsen statt Wuchern“ ist unsere Devise für Wöllstadt.

Die Zukunft findet ohnehin statt – entscheidend ist, wie wir sie für Wöllstadt gemeinsam gestalten. Wir wollen auch weiterhin für Sie ein verlässlicher Partner sein.

Die CDU hat stets ein offenes Ohr. Wie auch in der Vergangenheit stehen wir für Sie selbstverständlich gerne zu persönlichen Gesprächen zur Verfügung. Sprechen Sie uns an!


Mit freundlichen Grüßen


Jürgen Schweitzer                Oliver Kröker
Vorsitzender                         Vorsitzender
CDU-Wöllstadt                      CDU-Fraktion Wöllstadt

CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz CDU Hessen Gemeinde Wöllstadt
Angela Merkel CDU.TV CDU Wetterau
Angela Merkel bei Facebook CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag MdL Tobias Utter
© CDU Wöllstadt 2021